Alt-Wengia

Nach Ablegen der Matura treten die ehemaligen Aktiven in die Alt-Wengia über. Diese bildet mit rund 650 lebenden Mitgliedern den grössten Altherrenverband der Solothurner Verbindungen und einen der grössten in der Schweiz.

Schon früh zeigte sich das Bedürfnis der Altherren nach einem Zusammenschluss. 1897 wurde nach einigen vergeblichen Versuchen ein dauerhafter Altherren-Verband gegründet.

Die in vielen Universitätsstädten der Schweiz existierenden Altherrenstämme der Wengia ermöglichten nicht nur die Pflege alter Freundschaften ausserhalb Solothurns, sondern geben neu immatrikulierten Studenten auch die Gelegenheit, Ratschläge einzuholen und helfen mit, der Anonymität im heutigen Studienbetrieb entgegenzuwirken. Den grossen Zusammenhalt unter den Altherren zeigt die alljährlich im November in Solothurn stattfindende Generalversammlung der Alt-Wengia, an der regelmässig rund 400 Wengianer teilnehmen.